Ökodesign-Richtlinie | OMRON, Schweiz

Login

Es liegen zur Zeit technische Probleme vor. Ihre Übertragung war nicht erfolgreich. Entschuldigen Sie dies bitte und versuchen es später noch einmal. Details

Download

Registrieren

Es liegen zur Zeit technische Probleme vor. Ihre Übertragung war nicht erfolgreich. Entschuldigen Sie dies bitte und versuchen es später noch einmal. Details

Download

Vielen Dank für die Registrierung bei Omron

Zum Abschluss der Erstellung Ihres Kontos wurde eine E-Mail an folgende E-Mail-Adresse gesendet:

Zurück zur Webseite

direkten Zugang erhalten

Bitte tragen Sie unten Ihre Daten ein, und erhalten Sie direkten Zugang zu den Inhalten dieser Seite

Text error notification

Text error notification

Checkbox error notification

Checkbox error notification

Es liegen zur Zeit technische Probleme vor. Ihre Übertragung war nicht erfolgreich. Entschuldigen Sie dies bitte und versuchen es später noch einmal. Details

Download

Vielen Dank für Ihr Interesse

Sie haben nun Zugang zu Ökodesign-Richtlinie

Eine Bestätigungs-E-Mail wurde an folgende E-Mail-Adresse gesendet:

Weiter zu Seite

Bitte oder direkten Zugang erhalten um dieses Dokument herunterzuladen

Ökodesign-Richtlinie

Die Verbesserung der Umweltleistung von Produkten über den gesamten Lebenszyklus hinweg wird viel effektiver in Angriff genommen, wenn sie bereits in der Konstruktionsphase Berücksichtigung findet.

Die Ökodesign-Richtlinie 2009/125/EG schafft einen Rahmen für die Festlegung von Ökodesign-Anforderungen für energiebezogene Produkte.

Alle fünf Jahre legt die Kommission einen Schwerpunkt auf bestimmte Produktkategorien, die in Bezug auf Energie und/oder Ressourceneinsatz als relevant erachtet werden. Am Ende dieser Untersuchungszeit werden neue produktspezifische Verordnungen verabschiedet, die sogenannten Durchführungsmaßnahmen, die jeweils Ökodesign-Anforderungen für einen definierten Produkttyp festlegen.

Bei OMRON beobachten wir fortlaufend die Entwicklung dieser Maßnahmen und ergreifen bei Bedarf die erforderlichen Schritte.

Frequenzumrichter

Die Verordnung (EU) 2019/1781 der Kommission legt Ökodesign-Anforderungen für Frequenzumrichter fest.

Eine Verpflichtung ist ab dem 1. Juli 2021 die Mindestklassifizierung der Frequenzumrichter nach der internationalen Energieeffizienzklasse IE2, die die maximale Verlustleistung des Geräts definiert.

Auf dieser Seite können Sie Effizienzdaten abrufen: Die Verluste wurden gemäß der Norm IEC 61800-9 ermittelt. 

Die Definition in der Verordnung schließt einphasige Frequenzumrichter nicht ein, daher sind sie nicht von ihr betroffen. Des Weiteren sind bestimmte Arten von Frequenzumrichtern von den meisten der Anforderungen ausgeschlossen. Daher werden ihre Effizienzdaten hier nicht zur Verfügung gestellt.

Kunden, die gerne mehr über die laufenden Aktivitäten von OMRON zu diesem Thema erfahren möchten, können dazu den speziellen Ökodesign-Brief zu Frequenzumrichtern nutzen, der auf dieser Seite verfügbar ist.

Effizienzdaten

Serien 1000 und Q2

Laden Sie die Effizienzdaten der Serien A1000, V1000, J1000, L1000, Q2A und Q2V herunter.

Regenerative Antriebe wie U1000, D1000 und R1000 sind von der Verordnung ausgeschlossen, daher werden ihre Effizienzdaten hier nicht zur Verfügung gestellt.

Verwandte Produkte

  • a1000 prod

    Hochleistungs-Vektorregelung

  • j1000 prod

    Der elementare Umrichter

  • l1000a prod

    Hochleistungs-Vektorregelung

  • q2a side prod

    Applikationsumrichter – Q2A – Qualität der Extraklasse

  • Q2v prod

    Qualität antreiben – Kompaktumrichter – Q2V

  • v1000 img prod

    Mehr Leistung und Qualität bei weniger Platzbedarf

Elektronische Displays

Die Verordnung (EU) 2019/2021 der Kommission legt Ökodesign-Anforderungen für elektronische Displays fest, die ab dem 1. März 2021 nicht nur die Materialeffizienz der Produkte verbessern, sondern auch das Recycling am Ende der Lebensdauer erleichtern sollen.

Nachfolgend sind die wichtigsten Anforderungen aufgeführt:

  1. Kennzeichnung bestimmter Kunststoffkomponenten gemäß der Art des Polymers 
  2. Verwendung halogenfreien Materials für Kunststoffständer und -gehäuse 
  3. Kennzeichnung mit dem Logo „Cadmiumfrei“ (bzw. „Enthält Cadmium“) 
  4. Bereitstellung des Handbuchs zur Vorgehensweise am Ende der Lebensdauer, einschließlich Demontage-Informationen

Von der Verordnung betroffene Produkte von OMRON entsprechen diesen Anforderungen.

Informieren Sie sich über die betroffenen Produkte