Besser als das menschliche Auge | Omron, Schweiz

Login

Please use more than 6 characters. Forgot your password? Click here to reset.

Passwort ändern

Es liegen zur Zeit technische Probleme vor. Ihre Übertragung war nicht erfolgreich. Entschuldigen Sie dies bitte und versuchen es später noch einmal. Details

Download

Registrieren

Es liegen zur Zeit technische Probleme vor. Ihre Übertragung war nicht erfolgreich. Entschuldigen Sie dies bitte und versuchen es später noch einmal. Details

Download

Vielen Dank für die Registrierung bei Omron

Zum Abschluss der Erstellung Ihres Kontos wurde eine E-Mail an folgende E-Mail-Adresse gesendet:

Zurück zur Webseite

direkten Zugang erhalten

Bitte tragen Sie unten Ihre Daten ein, und erhalten Sie direkten Zugang zu den Inhalten dieser Seite

Text error notification

Text error notification

Checkbox error notification

Checkbox error notification

Es liegen zur Zeit technische Probleme vor. Ihre Übertragung war nicht erfolgreich. Entschuldigen Sie dies bitte und versuchen es später noch einmal. Details

Download

Vielen Dank für Ihr Interesse

Sie haben nun Zugang zu Besser als das menschliche Auge

Eine Bestätigungs-E-Mail wurde an folgende E-Mail-Adresse gesendet:

Weiter zu Seite

Bitte oder direkten Zugang erhalten um dieses Dokument herunterzuladen

Besser als das menschliche Auge

Das erweiterte Bilderverarbeitungssystem der FH-Serie von OMRON

Mit dem neuen Bildverarbeitungssystem der FH-Serie von OMRON erfolgen automatische Inspektionen und Messungen schneller und genauer als je zuvor. Sein Kernstück ist eine 21-MP-Kamera, und durch Kombination mehrerer Bilder werden Abbildungen mit einer Gesamtgröße von 80 MP möglich – und das bei der höchsten Verarbeitungsgeschwindigkeit der Branche. Außerdem kommt mit diesem System eine völlig neue Beleuchtungstechnologie für Inspektionen und Messungen auf den Markt, mit der feinste Schäden und Defekte akkurat erfasst werden. Diese neue Technik namens „Multi-Direction Multi-Color Light (MDMC)“ ist das industrieweit erste Beleuchtungssystem, das abhängig vom Messobjekt den Beleuchtungswinkel und die Farbe ändern kann. So können parallel Defekte mit geringen Farbunterschieden und Defekte mit verschiedenen Eigenschaften erfasst werden. Bislang war das nur durch eine menschliche Sichtprüfung möglich.

Das Ergebnis: maximale Produktivität, minimale Defekte am Endprodukt und geringere Kosten

Genau das, was Hersteller suchen

Um das perfekte Produkt zu liefern und wachsenden Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, erhöhen Hersteller häufig die Anzahl der Sichtprüfungen, bei denen auch kleinste Defekte erkannt werden. Hierfür wurden bislang menschliche Prüfer benötigt, die teuer sind und eventuell müde werden können. Mit der FH-Serie, ihren hochempfindlichen Kameras, ihrer unerreichten Verarbeitungsgeschwindigkeit und ihrer bahnbrechenden Beleuchtungstechnologie gehört dies der Vergangenheit an. Ab sofort kommen Hersteller in den Genuss vollautomatischer, hochakkurater visueller Inspektionen – rund um die Uhr, jeden Tag in der Woche.

fh xpectia news prod
Dank einer großen Auswahl an Kameras und Beleuchtungssystemen lässt sich die FH-Serie unkompliziert in nahezu jede Produktionslinie integrieren.

Ergebnisse von Inspektionen werden automatisch gespeichert.

Zusätzlich zum MDMC-Beleuchtungssystem wurden die Controller und Kameras der FH-Serie so aufgerüstet, dass sie in großem Maßstab Ungenauigkeiten erkennen können, die für das menschliche Auge zu minimal sind, und in großem Maßstab Inspektionsergebnisse verwalten können. Dank der hohen Verarbeitungsgeschwindigkeit und der Synchronisierung mit Automatisierungsgeräten über ein Kommunikationsnetzwerk können mit der FH-Serie alle Inspektionsergebnisse, z. B. zur Einhaltung von Vorschriften in der Pharmaindustrie, umfassend gespeichert werden, ohne das die Produktivität davon beeinträchtigt wird. Außerdem kann mit der „Scene Switch“-Funktion das Beleuchtungsmuster des MDMC-Systems flexibel angepasst werden. Selbst wenn die untersuchten Produkte sich ändern, müssen die Beleuchtungselemente nicht gewechselt werden – ändern Sie einfach das Beleuchtungsmuster. Mit der FH-Serie sorgen Sie für eine durchgängig hohe Qualität Ihrer Produkte und steigern gleichzeitig Ihre Produktivität.

Erkennt Defekte besser als das menschliche Auge

  • Das MDMC-System, mit dem Farben und Beleuchtungswinkel flexibel angepasst werden können
  • Mit der photometrischen Stereo-Verarbeitung werden hochauflösende Bilder aus verschiedenen Beleuchtungswinkeln kombiniert, um Oberflächendefekte selbst auf nicht glatten Objekten zu erfassen.
  • Hinzu kommen Filter, die kontrastarme Mängel und lineare Kratzer erkennbar machen.

Unterstützt hochpräzise Hochgeschwindigkeits-Maschinensteuerung

  • Mit der Hochgeschwindigkeits-Bildverarbeitungstechnologie von OMRON ist eine Positionierung in einem sehr breiten Sichtfeld mit Bildern in der branchenweit höchsten Auflösung von 80 MP* möglich.
  • Visual Feedback ermöglicht eine Genauigkeit im Mikrometerbereich und das mit dreimal höherer Geschwindigkeit als bei herkömmlichen Methoden, wenn die Sensoren der FH-Serie mit anderen Geräten von OMRON, wie Automatisierungscontrollern oder Servomotoren, verbunden sind. Diese neue Steuerungstechnologie sendet die Positionsdaten, die von den Sensoren der FH-Serie erfasst wurden, in Hochgeschwindigkeit an die Motoren, wodurch Fehlmessungen durch Vibrationen und minimale mechanische Fehler vermieden werden.
  • Mit dem Robot Setting Tool verringern Sie den Aufwand zur Einrichtung der Datenübertragung zwischen Sensoren der FH-Serie und den Robotern. Außerdem erleichtert es die Einstellung von Bildverarbeitungssystemen für Pick-and-Place und andere Anwendungen, in denen Industrieroboter von verschiedenen Anbietern mit dem Bildverarbeitungssystem verbunden sind.
  • Dank der Integration des Kommunikationsprotokolls Profinet unterstützt das FH-Bildverarbeitungssystem noch mehr Industriestandards. Dies ermöglicht eine unkomplizierte Einbettung in alle Maschinenumgebungen.

Alle Inspektionsergebnisse werden gespeichert.

  • Der Controller wurde so verbessert, dass er mit einer doppelt so hohen Verarbeitungsgeschwindigkeit wie herkömmliche Modelle aufwartet. Dies ermöglicht eine Inspektion und Speicherung aller Ergebnisse in Höchstgeschwindigkeit.
  • Die Inspektionsergebnisse können via EtherCAT® über den Maschinencontroller direkt in einer Datenbank gespeichert werden. Sie können dann zusammen mit Bilddaten und Inspektionsinformationen (z. B. Datum und Zeit, LOT) ausgegeben werden.
  • Ein Bild mit 80 MP wird erstellt, indem verschiedene Bilder von bis zu vier 20,4-MP-Kameras miteinander kombiniert werden.

Folgen Sie Omron Industrial Automation auf LinkedIn